Rossinière (920 m) – Allières (1005 m), Distanz 12,67 km, Wanderzeit → 4h46 ← 4h23

Diese Wanderung führt durch Wälder und über Alpen, auf denen Sie die Bekanntschaft zahlreicher Käsehersteller machen können, vom Grand Chalet de Rossinière zur Auberge de la Croix de Fer in Allières. Auf dem Weg können Sie die Panoramaaussicht auf die umliegenden Gipfel geniessen: La Dent de Corjon, die Vanils und die Gummfluh.

 

  • Distanz : 12,67 km
  • Wanderzeit → 4h46 ← 4h23
  • Höhe ü.M.: Tiefster Punkt 810 m ; Höchster Punkt 1’597 m
  • Höhendifferenz : → + 810 m ; - 724 m ← + 724 m ; - 810 m

 

Schwierigkeitsgrad : geübte Berggänger

Ausrüstung: Wanderschuhe, Picknick, ans wechselhafte Wetter der Berge angepasste Kleidung

Wanderkarte : 1:25'000 (mpa Edition): Pays-d’Enhaut-Montreux ; 1:50'000 (swisstopo - FSTP) : 262T Rochers-de-Naye
Wanderkarte : 1:40'000 (Kümmerly+Frey) : Parc Gruyère Pays-d'Enhaut - Die Karte bestellen : 20.- (+2.- Versandkosten).  

 

Unterkunft in Rossinière

Hôtel de ville de Rossinière, +41 (0)26 924 65 40, hotel-rossiniere.chDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hôtel Elite, Route du Chemin Large 6, Rossinière, +41 (0)26 924 52 12, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unterkunft in Allières

Hôtel de la Croix de Fer, Allières, +41 (0)26 928 16 06, www.lacroixdeferallieres.ch 
Le Motélon d'Avau, +41 (0)79 366 44 94, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Gîte du Barlatay, +41 (0)79 810 30 48, www.gite-du-barlatay.ch

 

Öffentlicher Verkehr

Informationen und Fahrplan: www.sbb.ch - Bahnhof Château-d’Œx +41 (0)26 924 64 58 
Rossinière: MOB (Eisenbahnlinie Montreux-Zweisimmen). Haltestelle Rossinière
Allières: MOB (Eisenbahnlinie Montreux-Zweisimmen). Haltestelle Allières

 

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt in Rossinière. Zunächst überquert der Pfad die Sarine und folgt dem linken Ufer des Lac du Vernex. Danach steigt er leicht an, um oberhalb des Chalets du Carra herauszukommen. In Richtung der Alp Crau Dessous, auf der die köstliche Käsespezialität Le Sapalet hergestellt wird, geht es steiler bergauf. Nachdem er den Torrent des Riz überquert hat, führt der Weg im Schatten des majestätischen Dent de Corjon zur gleichnamigen Alp und anschliessend zur Alp Châtelards. Danach folgt ein kurzer Abstieg nach Pierra Derrey und Pierra Devant. Schliesslich müssen Sie nur noch den Hongrin überqueren, um kurz darauf zur Auberge de la Croix de Fer in Allières zu gelangen. Der Bahnhof liegt 500 Meter weiter unten.

 

Höhepunkte

Der Kontrast zwischen dem V-förmigen Tal des Hongrin und dem U-förmigen Tal der Sarine
Das Grand Chalet in Rossinière
Die Käserei Le Sapalet, Les Siendreys, Rossinière
Alphütten: Banaudon (Herstellung des Gruyère AOP-Käses), Les Châtelards, Corjon, (Herstellung des L'Étivaz AOP-Käses)
Das Restaurant Auberge de la Croix de Fer

 

Achtung

Diese Etappe führt nahe an einer Alp, die von Herdenschutzhunden bewacht sein kann, vorbei. Informieren Sie sich über die Verhaltensregeln bei einer Begegnung mit einem Herdenschutzhund

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

Bei Vorlage einer gültigen Fahrkarte für die Daten Ihres Pakets erstatten wir Ihnen den Preis einer Fahrkarte zum halben Preis von Ihrem Wohnsitz in der Schweiz aus (oder ab dem Ort Ihrer Einreise in die Schweiz). Falls Sie Ihren Aufenthalt im Park um zwei oder mehr Nächte verlängern, wird Ihnen der Preis einer Fahrkarte zum vollen Preis erstattet.

Mehr Informationen

 

PARC NATUREL REGIONAL GRUYERE PAYS-D'ENHAUT

Place du Village 6 
1660 Château-d'Œx
+41 (0) 26 924 76 93

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ANIMATIONS ET INSCRIPTIONS

+41 (0) 848 110 888

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NEWSLETTER

 Avec le soutien de l'Office fédéral de l'environnement (OFEV) ainsi que des cantons de Berne, Fribourg et Vaud